Textfeld: 6. August 2021 - 19.30 Uhr Hanau Bühne am Comoedienhaus „Plattenspieler - Lust auf Leben“ Live-Premiere der neuen Lieder CD- und DVD-Live-Mitschnitt KARTEN BEI WWW.INSFREIE.RESERVIX.DE

 

„STUBBEMUSSIK“ nimmt Live-CD auf

 

 

„Plattenspieler - Lust auf Leben“, heißt das Programm der „STUBBEMUSSIK“, welches die Band am 6. August auf der Open-Air-Bühne hinter dem Comoedienhaus erstmals präsentiert (19.30 Uhr). Die siebenköpfige Formation wird das Konzert live mitschneiden und noch in diesem Herbst veröffentlichen. „Wir haben die durch Corona bedingte auftrittslose Zeit genutzt und Lieder geschrieben. Die meisten davon werden in Hanau ihre Premiere feiern“, erzählt Olaf Mill. Der einstige Mitbegründer der Frankfurter Band Flatsch und spätere Comedian, hat nicht nur eigenes Liedgut, sondern auch diverse Gedichte zum Programm beigesteuert. Gleiches gilt für seinen federführenden Mitstreiter, den Hanauer Achim Dürr. Bisher hatte die „STUBBEMUSSIK“ in erster Linie Stücke anderer deutschsprachiger Kollegen interpretiert, wovon einige auch noch gespielt werden. „Vor ein paar Monaten haben Olaf und ich angefangen Lieder zu schreiben, weil wir einfach Lust darauf hatten und unbedingt noch einmal eine Platte mit eigenen Stücken machen wollten“, berichtet Dürr, der als Sänger auch weiter eine feste Größe bei der mittlerweile in der Goldschmiedestadt angesiedelten Neuen Philharmonie Frankfurt ist.     

 

„Das ganze Kaff ist für mich wie ein Schlag ins Gesicht“, ist eine Textzeile aus Dürrs „Kaff“ und skizziert beispielsweise das Aussterben vieler Geschäfte in kleineren Ortschaften. „Elf gegen Elf“ von Mill beschreibt die Sehnsucht der Fans zurück zu den Wurzeln des Fußballs. Und „Dorfbrunnenfest“ versteht sich als Hymne des gleichnamigen Mittelbuchener Straßenfestes. „Das sind echte Gassenhauer“, sind sich die Protagonisten einig. Doch bieten Stücke wie „Marließchen mit dem Holzbein“, „Bankdepp“, „Lass mich in Ruh“ oder „Nashorn ohne Nas“ auch bisweilen makabre Geschichten. Mills „Trotzdem“ und die von Dürr geschriebene Hommage an einen im letzten Jahr verstorbenen Freund („Nur mit dir“) sowie das swingende „Glücksinsel“, zeigen die leise und romantische Seite der Gruppe.

 

Ein besonderes Schmankerl: Beim Konzert können sich die Besucher in eine Liste eintragen und erhalten nach Fertigstellung den CD-Konzertmitschnitt. 

ACHIM DÜRR - Gesang, Perkussion ...siehe diese Webseite  

OLAF MILL- Saiteninstrumente, Gesang... spielte mit Flatsch, bei Türzueszieht und war als Comedian unterwegs 

MATTHIAS OBERLÄNDER - Saiteninstrumente, Perkussion, Gesang  ...war bei der Hoochie Coochie Blues Band

MICHAEL SCHLAUCH - Tasteninstrumente  ...spielt bei der Love & Peace Revue, D.O.P.E.  und anderen Irren  

KLAUS HOFACKER - Saiteninstrumente, Gesang  ...fiedelte bei den Theater-Rockern Feinbein, D.O.P.E , Rocktober

DIRK RUMIG - Blasinstrumente, Gesang  ...trötet auch bei der Neuen Philharmonie Frankfurt

STUBBEMUSSIK -KONZERT: 6. August 2021 - Hanau - Open Air

 

"Plattenspieler - Lust auf Leben"

 

Die sieben Stubbeler präsentieren ihr mit hauptsächlich eigenen Liedern gefülltes neue Programm "Plattenspieler - Lust auf Leben". Das Konzert wird live mitgeschnitten und soll später auf CD erscheinen. "Wir werden viele eigenen Lieder vorstellen, eine echte Premiere also", freut sich Olaf Mill auf ein ganz besonderes Kribbeln in seinem reichlich vorhandenen Bäuchlein. "Die Lieder erzählen selbst erlebte Geschichten, von denen auf Grund unseres biblischen Alters schon einige zusammenkamen", meint Achim Dürr. Mit den beiden musizieren wie gewohnt Anja "Fräulein" Loges, Matthias Oberländer, Klaus Hofacker, Michael Schlauch und Dirk Rumig. So wird das Mittelbuchener Dorfbrunnenfest ebenso besungen und besprochen wie leidende Fußballromantiker, auf die Nerven gehende Tischnachbarn, nichtsaufdiereihekriegende Klugscheißer, Weingelage mit dem besten Freund oder das Marließchen mit Holzbein, das Nashorn ohne Horn oder der Bankräuber, der mit seinem Firmenwagen vorgefahren war. Im Programm finden sich zudem wissenschaftlich ausgearbeitete Schrull-Versionen lange nicht mehr gehörten Liedguts. Alles freilich in deutscher Sprache und mit vorwiegend akustischen Instrumenten. "Fräulein" Loges meint: "Die Menschen sollen lauthals mitsingen. Denn jeder wird ja auch auf der CD verewigt und bekommt sogar mit etwas Glück vielleicht eine solche noch geschenkt."